Ray-Ban Sonnenbrille

"You got that hair slicked back and those Wayfarers on, baby"
(Don Henley, “Boys Of Summer”)

Falls die Bezeichnung Sonnenbrille irgendwann durch einen Markennamen ersetzt werden sollte, wie beim legendären „Tempo“, es wäre mit Sicherheit „Ray-Ban". Die mit Abstand erfolgreichste Sonnenbrille der Welt ist Kult und gleichzeitig der Inbegriff von Savoir-vivre - für Sie und Ihn. Ray-Bans gehören zum Sommer wie Cocktails und Bikini, modebewusste Zeitgenossen würden aber auch im Winter eher auf die Hose verzichten als auf ihre Ray-Ban. Zum Glück müssen sie das nicht, angesichts der hervorragenden Qualität, die seit über 70 Jahren Fans auf der ganzen Welt begeistert, sind die Brillen auch im Preisleistungsverhältnis unschlagbar. 

Zeitlose Eleganz, hochwertige Materialien und sorgfältigste Verarbeitung - Ray-Ban Sonnenbrillen sind Klassiker des modernen Designs und unverwechselbar. Das gilt für die gesamte Produktpalette, von „Aviator“ über „Cockpit“ bis zum „Wayfarer“, dem sagenumwobenen Lieblingsmodell von Buddy Holly und den Blues Brothers. Fast schon seriös, auf jeden Fall aber unglaublich schick, kommt der Clubmaster daher und dem Predator sollte man nicht zu tief in die Augen sehen - um nur einen kleinen Einblick ins Ray-Ban-Universum zu geben. 

Apropos Universum, der Name Ray-Ban bedeutet bekanntlich „Strahlenschutz“ und verweist auf die Vergangenheit der Marke, die 1937 auf Anregung der US Army entwickelt wurde. Das erklärt die robuste Verarbeitung, die von Beginn an höchsten Anforderungen genügen musste. Ray-Ban Sonnenbrillen zeichnen sich neben ihrem unvergleichlichen Stil vor allem durch Robustheit und eine hohe Schlag- und Kratzfestigkeit aus.

Die Liste der Filme, in denen Ray-Bans getragen werden, ist nahezu endlos und unzählige Stars schwören auch abseits von Kamera und Leinwand auf den stylischsten Sonnenschutz diesseits der Milchstraße. Wie gesagt, ob das Wort „Sonnenbrille“ noch lange in Gebrauch sein wird, wagen wir mindestens zu bezweifeln…